Delia Mayer

1967 blaugrüne Augen, dunkelbraune Haare
158 cm Wohnort: Zürich / Berlin
   
Fernsehen (Auswahl)
 
2017 TATORT - Notstandsrecht Andreas Senn
  TATORT - Festivalfieber (AT) Dani Levy
2016 TATORT - Zwei Leben Walter Weber
  TATORT - Kriegssplitter Tobias Ineichen
2015 TATORT - Freitod Sabine Boss
  TATORT - Kleine Prinzen Markus Welter
2014 TATORT - Ihr werdet gerichtet Florian Froschmayer
  TATORT - Schutzlos Manuel Flurin Hendry
  STÖFFITOWN Christoph Schaub
2013 TATORT - Verfolgt Tobias Ineichen
  TATORT - Zwischen zwei Welten Michael Schaerer
2012 TATORT - Geburtstagskind Tobias Ineichen
  TATORT - Schmutziger Donnerstag Dani Levy
 
2011 TATORT - Hanglage mit Aussicht Sabine Boss
  TATORT - Skalpell Tobias Ineichen
2009 JEDER MENSCH BRAUCHT EIN GEHEIMNIS Wolfram Paulus
2007 ZUM SCHWARZWALDHOF Matthias Tiefenbacher
  SOKO KÖLN Michael Schneider
2005 ROSENHEIM COPS Gunter Krää
  SÜSSIGKEITEN Markus Fischer
2003 IM NAMEN DES GESETZES Florian Froschmayer
2002 HAUS OHNE FENSTER Peter Reichenbach
2001/02



DIE CLEVEREN



Christine Hartmann,
Christiane Balthasar,
Denis Satin,
Axel de Roche
2000 ANWALT ABEL Christian Görlitz
1999 ADELHEID UND IHRE MÖRDER Claus Michael Rohne
1988 TATORT – Albtraum Clemens Klopfenstein
 
Film
 
2016 DIE LETZTE POINTE Rolf Lyssy
2006 NACHTFLATTERN Carmen Stadler
2004 IM NORDWIND Bettina Oberli
2003 ONE BULLET LEFT Markus Fischer
1998 GROSSE GEFÜHLE Christof Schertenleib
1997 SIGRID & RUDI DO NEW YORK Jim Desève
1992 JEWEL OF DEATH Laurence Lamers

 
Theater (Auswahl)
 
Gastverträge am Burgtheater Wien, Theater Basel, Stadttheater Luzern,
Theater an der Wien, Ronacher Theater Wien, Theater Bielefeld,
Koninklijk Theater Carré Amsterdam, Theaterhaus Gessnerallee Zürich,
Od-Theater Basel, Raimundtheater Wien, Vereinigte Bühnen Wien
 
2016 DIE SIEBEN TODSÜNDEN VON BERTHOLD BRECHT & KURT WEILL Bergische Symphoniker, Dirigent: Peter Kuhn
2009/10 ENDSTATION JONESTOWN Nora Hertlein
  UND SO LEBEN WIR UND NEHMEN IMMER ABSCHIED Franz Wittenbrink

2008 ZIMMERSTUND - Eine Alpenkammeroper Text: Lukas Bärfuss, Musik: Daniele Fueter
2007 DIE HABSBURGISCHEN Stefan Huber
2004 PONYHOF Barbara Weber
1999

CHEESE – STRIKE UP THE BAND!

Stefan Bachmann,
Frank Wittenbrink
1988/99 MY FAIR LADY Wolfgang Lachnitt
1997/98

DON CARLOS

Kerim Doosry,
Hans-Dieter Jendreyko
1997 ANATEVKA Dietmar Pflegerl, Herwig Gratzer
1995/96

MY FAIR LADY

Stefan Huber,
Ricarda Ludigkeit
1995


GREASE



Michael Schottenberg,
Christian Kolonowitz,
Dennis Callahan
1994

GREASE (Schweiz-Premiere)

Stefan Huber,
Ricarda Ludigkeit
1993/94 CATS John Yost, Gillian Lynne
1991/92 LES MISERABLES Ken Kaswell
1990

WEININGERS NACHT-PROJEKT
VON JOSHUA SOBOL
Paulus Manker,
Kim Duddy-Pöschl
Verschiedene Konzerte, Liederabende und Chansonprogramme,
Musik-Performances
CD und Soundtracks (u. a. für Doris Dörrie, Stina Werenfels)
sowie verschiedene Lehrtätigkeiten für Gesang, Stimmbildung,
Schauspiel für Opernsänger und Rollencoaching.
 
Ausbildung und Fähigkeiten
Tanz & Gesangsstudio Theater an der Wien (Stipendium)
The Actors Space New York (Strasberg-Technik)
William Esper Studio New York (Meisner-Technik)
Studium für Klassischen Gesang am Konservatorium
Zürich und and der Opernschule BGZ Zürich
 
Englisch (fließend), Französisch (fließend), Holländisch (fließend), Italienisch (Grundkenntnisse), Jiddisch (Kenntnisse)
Schweizerdeutsch (Muttersprache),verschiedene Schweizer Dialekte, Wienerisch
Gesang Sopran (Ausbildung klassischer Gesang, Jazz, Popp), Klavier
Reiten, Ski, Karate, Tanzen (Ausbildung mit Diplomabschluss)
Führerschein Klasse III
2004 Rose d’Or Montreux für "One Bullet left"
 
www.deliamayer.com