Christian Gaul

1964 grünbraune Augen, mittelbraune Haare
185 cm Wohnort: Berlin
  Wohnmöglichkeit: Hamburg, München, Bremen, Düsseldorf,
  Salzburg, Wien, Zürich, Paris, Oslo, Marseille, Palma de Mallorca
Fernsehen (Auswahl)
 
2017 WOHIN, WENN MAN GANZ OBEN IST André Erkau
2015 UM HIMMELS WILLEN Dennis Satin
2014 DIE STAATSAFFÄRE Michael Rowitz
2013 MIT BURNOUT DURCH DEN URWALD Michael Rowitz
BELLA AMORE Edzard Onneken
EIN STARKES TEAM Daniel Helfer
2012 NACHT ÜBER BERLIN - Der Reichstagsbrand Friedemann Fromm
2011 LETZTE SPUR BERLIN Judith Kennel
DIE ERBIN Uwe Janson
EIN SOMMER IM ELSASS Michael Keusch
ALARM FÜR COBRA 11 Axel Sand
LOTTA UND DIE JUNGEN HUNDE Edzard Onneken
SOKO WISMAR Oren Schmuckler
TATORT - Mauerpark Heiko Schier
2010 DIE STEIN Bettina Woernle
UNSER CHARLY Monika Zinnenberg
  POLIZEIRUF 110 - Fremde im Spiegel Ed Herzog
2009 STROMAUSFALL Sebastian Vigg
2007 DER TAG, AN DEM DIE MAUER FIEL Thomas Berger
2006 SOKO LEIPZIG Patrick Winczewski
2005 DER WEIHNACHTSBREI Joseph Vilsmaier
  LIEBE AUF VIER PFOTEN Marcus Bräutigam
2004 DIE LETZTEN TAGE Oliver Frohnauer
  DER JOB SEINES LEBENS Hajo Gies
  EINSATZ HAMBURG Judith Kennel
  SOKO LEIPZIG - Bilderwahn Oren Schmuckler
2002 TREFFPUNKT BERLIN, CAFé JULIA Anna Sundquist
  IM NAMEN DES GESETZES Mathias Luther
2001 MEIN VATER, DIE TUNTE Uwe Janson
2000 PRAXIS BÜLOWBOGEN Christine Kabisch
  LOTTOLIEBE Susanne Hake
1999 MIND HUNTER Jakob Schäufelen
1996/97 ALLE ZUSAMMEN Ariane Zeller
1987 DER ALTE Dietrich Haugk
 
Film
 
2013 SCHÖNEFELD BOULEVARD Sylke Enders
  SIE HEISST JETZT LOTTE Annekathrin Wetzel
2010 MÄNNERHERZEN II Simon Verhoeven
  DIE UNSICHTBARE Christian Schwochow
2008 THE LAST STATION Michael Hoffman
2003 DAS MENSCHLICHE ELEND Michael Barthel
2001 DIE TARNPILLE DES DR. WEISENHEIMER Michael Barthel
2000 NACHTS IM PARK Uwe Janson
 
Theater (Auswahl)
 
Deutsche Oper Berlin, Großes Studio Salzburg, Freie Volksbühne Berlin,
Engagements am Theater Münster (Theater im Pumpenhaus),
Dresdner Philharmonie, Theater Zerbrochene Fenster Berlin,
Salzburger Festspiele, Landestheater Salzburg

2007-11 OTTO, DER OHRWURM Andreas Tiedemann
2005 OHRPILOT (POE:IYPHONIE II) Andreas Tiedemann
2001 CARMEN Thomas Zipf
1998 KRACH IN CHIOZZA Jan Oberndorff
1997 ROMEO UND JULIA Jan Oberndorff
1992 W. MAJAKOWSKIS TRAGÖDIE Marold Langer-Philippsen
1987 JEDERMANN Gernot Friedel
  DIE PADUANERIN Kurt Reginbogin
1986 ÖDIPUS-TRILOGIE Josef Schildknecht
 
Ausbildung und Fähigkeiten
Diplom des Mozarteum Salzburg, Hochschule für Musik und darstellende Kunst
Englisch (fließend), Französisch (fließend), Norwegisch (fließend), Italienisch, Spanisch, Berlinerisch, Wienerisch, Norddeutsch, Sächsisch, Schweizer Hochdeutsch, u. a. Deutsch mit verschiedenen Akzenten (Ungarisch, Indisch, Französisch, US-Amerikanisch, Türkisch, Dänisch, Russisch u. a.)
Tanz, Fechten, Reiten, Judo, Sportschwimmen
Tenor
Hörspiel- und Synchronsprecher seit 1993
Führerschein Klasse III